Logo MediaCultura Impressum : Kontakt : AGB  
  Startseite  :  Produkte  :  Profil & Team  :  Referenzen  :  Presse  :  Magazin  :  Sitemap
  Vandalen
 Linie
  Griechenland
 Linie
  Ägypten
 Linie
  Steinzeit
 Linie
  Römer
 Linie
  Karthago
 Linie
  Kappadokien
 Linie
  Troia
 Linie
  Pergamon
  3D - Modelle
  Karten
  Layout


Steinzeit

DVD-ROM | Links | Literatur
 
DVD-ROM ''Die ältesten Monumente der Menschheit - Vor 12.000 Jahren in Anatolien ''

mit bei Arte gezeigten 3D-Animationen und 45-minütigem SWR-Film



Erschienen am 10. Januar 2007

Die DVD-ROM lädt Sie auf eine spannende Reise zu den faszinierenden Ursprüngen unserer Zivilisation ein. In Anatolien (Türkei) begannen die Menschen vor etwa 12.000 Jahren damit, sich in Siedlungen dauerhaft niederzulassen, Getreide anzubauen, Tiere zu züchten und monumentale Kultbauten zu errichten. Die spektakulären Erkenntnisse der letzten Jahre, nicht zuletzt durch die Grabungen auf dem Göbekli Tepe (Prof. Klaus Schmidt), belegen einen unerwartet großen Bilderreichtum und führen zu einer Neubewertung des Neolithikums (Jungsteinzeit). Die ersten monumentalen Bauwerke der Menschheit entstammen, wie sich mehr und mehr herauskristallisiert, einer Zeit, bevor die Sesshaftigkeit sich durchsetzte. Sie markieren komplexe Gesellschaften am Ende der Jäger-Sammler-Kulturen und zeigen, dass die abstrakte und mythologische Vorstellungswelt im Neolithikum nicht der Sesshaftigkeit folgt, sondern ihr vorausgeht.
Anlässlich der Großen Landesausstellung Baden-Württemberg 2007 im Badischen Landesmuseum Karlsruhe konzipierte MediaCultura zusammen mit dem Badischen Landesmuseum, insbesondere mit dem Kurator Dr. Clemens Lichter, die DVD-ROM mit Filmen, 3D-Modellen, 360°-Panoramen, drehbaren Objekten und Fotos. Unterstützung erfuhr das Projekt durch Klaus Schmidt.
Die DVD, auf welcher der Zeitraum von etwa 10.000 bis 5.000 v.Chr. beleuchtet wird, wurde vom Theiss-Verlag in Stuttgart und von der WBG in Darmstadt herausgebracht.

 

Inhalt
  • Geschichtlicher Überblick
  • Filme
  • Landschaftsflüge
  • drehbare Objekte
  • 3D-Modelle
  • 360°-Panoramen
  • interaktive Zeitleiste



Kapitel
     
  Geschichte
Wann entstanden die ersten Siedlungen? Wo liegt der Beginn der Landwirtschaft? Was bedeuten "Neolithische Revolution" und "Fruchtbarer Halbmond"? Im Kapitel "Geschichte" erhalten Sie einen Überblick über die Steinzeit, insbesondere über das Neolithikum (Jungsteinzeit) in Anatolien und in der Levante.
     
Fundplätze
Wählen Sie auf der Karte im Kapitel "Fund-
plätze" wichtige Fundorte in Anatolien aus. Sie finden vielfältige Informationen und reichhaltiges Bildmaterial zu rund 30 Plät- zen, von Göbekli Tepe und Nevali Çori über Çatal Höyük und Asikli Höyük bis Hacilar und Ilipinar.
     
Kultur
Im Kapitel "Kultur" werden übergreifenden Themen wie z.B. Häuser, Siedlungsformen, Kult, Bestattungen, Wirtschaft, Steinwerkzeuge, Fernbeziehungen, Kleidung, Medizin, Gesellschaft sowie Ernährung und Kunst umfassend behandelt.
     
Galerie
Einzelne Denkmälergattungen und typische Fundgruppen werden unter "Galerie" näher vorgestellt. Hier begegnen Sie den ältesten großen Skulpturen der Menschheit, Bei-spielen anmutiger Kleinplastik, den ersten keramischen Gefäßen oder auch Zeugnis- sen atemberaubender figürlicher Wandma- lerei aus Çatal Höyük.
     
Film
Die Siedlung Nevali Çori im Südosten der Türkei, die heute im Atatürk-Stausee ver- sunken ist, steht im Film "Das Rätsel von Nevali Çori" des SWR aus der Reihe "Län- der-Menschen-Abenteuer" im Mittelpunkt. Dabei wird auch auf Aspekte der archäo- logischen Arbeit und der Vorgeschichte Anatoliens in spannender Weise eingegan- gen.

Preis 16,90 Euro
ISBN 978-3-8062-2090-2
 
Kontakt:
info@mediacultura.de
   
.....................................................................................................................................


Empfehlenswerte Links zur Steinzeit
.....................................................................................................................................


Literatur- und DVD-Tipps zur Steinzeit

  • siehe ausführliche Literaturliste auf der DVD-ROM "Die ältesten Monumente der Menschheit" (siehe oben)
  • John Lubbock, Die vorgeschichtliche Zeit erläutert durch die Überreste des Alterthums und die Sitten und Gebräuche der jetzigen Wilden (Jena 1874)
  • Gordon V. Childe, The Dawn of European Civilization (1927)
  • Jared Diamond, Arm und Reich. Die Schicksale menschlicher Gesellschaften (Frankfurt/Main 1998)
  • Ina Mahlstedt, Die religiöse Welt der Jungsteinzeit (Stuttgart 2004)
  • Mehmet Özdogan - N. Basgelen (Hrsg.), Neolithic in Turkey, The cradle of civilization. New Discoveries, 2 Bde. (Istanbul 1999)
  • Ernst Probst: Deutschland in der Steinzeit. Jäger, Fischer und Bauern zwischen Nordseeküste und Alpenraum (München 1991)
  • Yosef Garfinkel - Michele Miller, Ein Kapitel der Vorgeschichte wird neu geschrieben, Antike Welt 31 H. 6, 2002, 607-619: Zum Spätneolithikum in Nord-Israel
  • Steven Mithen, After the ice. A global human history, 20.000-5000 BC (London 2003)
  • Jürgen E. Walkowitz, Das Megalithsyndrom. Europäische Kultplätze der Steinzeit, in: Beiträge zur Ur- und Frühgeschichte Mitteleuropas, Bd. 36 (Langenweissbach 2003)
  • Wolfgang Korn, Megalithkulturen in Europa (Stuttgart 2005)
  • J. Lüning (Hrsg.), Die Bandkeramiker. Erste Steinzeitbauern in Deutschland (Rahden/Westf. 2005)
  • Michael Balter, The Goddess and the Bull (2005)
  • Klaus Schmidt, Sie bauten die ersten Tempel (München 2006) insbesondere zu Göbekli Tepe
  • Badisches Landesmuseum (Hrsg.), Vor 12.000 Jahren in Anatolien - Die ältesten Monumente der Menschheit, Ausstellungskatalog (Stuttgart 2007)
  • Badisches Landesmuseum (Hrsg.), Jungsteinzeit im Umbruch - Die Michelsberger Kultur und Mitteleuropa vor 6.000 Jahren, Ausstellungskatalog (Darmstadt 2010)
  • Wolfgang Behringer, Kulturgeschichte des Klimas (2007) zum bislang unterschätzten Einfluss des Klimas auf die Geschichte der Zivilisationen
  • Ulf Schopp, Das anatolische Chalkolithikum (2005)
  • "Am Anfang waren die Tempel", GEO 1, 2008, 146-176 zu Göbekli Tepe
  • Klaus Schmidt, Göbekli Tepe - eine apokalyptische Bilderwelt aus der Steinzeit, Antike Welt 4, 2009, 45-52 zu Göbekli Tepe. Auf dem Göbekli Tepe wurden mehrere kreisförmige Kultstätten, aber keine Wohnbebauung entdeckt. Die Steinkreise mit ihrer Todessymbolik aus dem 10. Jahrtausend v.Chr., einer Zeit, als die umherziehenden Menschen noch als Wildbeuter und nicht als Ackerbauern und Viehzüchter lebten, gehören zu einem Gebiet, in dem im 9. Jahrtausend die Domestikation von Pflanzen begann. Die Region um Göbekli Tepe am Nordende der Harranebene zwischen Euphrat und Tigris nimmt eine Schlüsselstellung am Übergang von der nomadischen zur sesshaften sowie von der jägerisch-sammlerischen zur landwirtschaftlichen Lebensweise ein.
  • Oliver Dietrich, Klaus Schmidt u.a., The role of cult and feasting in the emergence of Neolithic communities. New evidence from Göbekli Tepe, south-eastern Turkey, Antiquity 86, 2012, 674-695 zu Göbekli Tepe: u.a. mit neuesten Erkenntnissen zum Beginn des Weinbaus und Bierbrauens bereits im Neolithikum. Alkoholische Getränke wurden in der Jungsteinzeit bei kultischen Festmählern eingenommen. In der Fachwelt wird derzeit darüber diskutiert, ob die Domestikation von Getreide mit der Erfindung von alkoholischen Getränken einhergegangen sein könnte.
  • Ingmar Werneburg, Vom Ursprung des Menschen bis zur Neolithischen Revolution, in: Wolfgang Maier - Ingmar Werneburg (Hrsg.), Schlüsselereignisse der organismischen Makroevolution (Zürich 2014) 361-411
  • Th. Otten u.a. (Hrsg.) Revolution Jungsteinzeit, 2 Bde. (Darmstadt 2015) zu Landesausstellung in Bonn


Zurück zum Seitenanfang
 Zeit der Helden-DVD
Zeit der Helden-CD
Ägypten-CD
Ägypten-CD
Steinzeit-DVD
Neolithikum-DVD
 Römer-CD
Römer-CD
 Vandalen-DVD
Vandalen-DVD

Bestellen Sie hier
 
 
Letzte Änderung: 02.11.2015   © MediaCultura 2000-2015