Logo MediaCultura Impressum : Kontakt : AGB  
  Startseite  :  Produkte  :  Profil & Team  :  Referenzen  :  Presse  :  Magazin  :  Sitemap
  Vandalen
 Linie
  Griechenland
 Linie
  Ägypten
 Linie
  Steinzeit
 Linie
  Römer
 Linie
  Karthago
 Linie
  Kappadokien
 Linie
  Troia
 Linie
  Pergamon
  3D - Modelle
  Karten
  Layout


Troia

CD-ROM | Literatur
 
CD-ROM ''Troia - 3000 Geschichte im Modell''



Erschienen 2001

Nur wenige Namen ziehen so in den Bann wie Troia. Alles über den Trojanischen Krieg, Homer, den Entdecker Troias Heinrich Schliemann und die vielen Schichten des Siedlungshügels finden Sie auf der CD. Hauptattraktion des Programms sind zahlreiche anschauliche 3D-Modelle, die sie zurückführen in die Welt vor rund 4000 bis 1000 Jahren. So erleben Sie Troia in der Bronzezeit, griechischen Epoche und römischen Phase.

 

Medien
  • 3D-Computermodelle
  • 360-Panoramen
  • Hintergrundinformationen
  • interaktive Zeitleiste
  • interaktive Karten
  • Fotos, Pläne, Karten
Cover der Troia-CD

Kapitel
   
Screen Schichten  Troia
Troia ist berühmt für seine neun Schichten. In diesem Kapitel können Sie die wichtigsten Phasen der Stadtentwicklung auf spielerische Weise kennenlernen.
   
Der Troianische Krieg
Untrennbar mit dem Namen Troia verbunden ist der Troianische Krieg, wie er von Homer in der Ilias beschrieben wird. Die wichtigsten Ereignisse der Sage und die Parallelen zu den archäologischen Erkenntnissen sind das Thema des Kapitels über den Troianischen Krieg.
Screen Troianischer Krieg
   
Screen Homer Homer und die Ilias
Hinter dem Epos der Ilias steckt der griechische Dichter Homer. Was wissen wir über die Person? Wo kam er her und wann lebte er? So gut die Überlieferung des Sagenstoffes auch ist, der Dichter des genialen Werkes aus 15695 Versen hinterlässt noch immer Rätsel.
   
Entdeckung und Ausgrabung
Seit Heinrich Schliemann verfolgt die Welt mit großem Interesse die Ausgrabungen von Troia. Auch in der jüngsten Zeit wurden unter Manfred Korfmann wichtige Erkenntnisse gewonnen.
Screen Entdeckung
   
3D-Modelle 3D-Modelle
Aus den vielen Schichten des Siedlungshügels entsteht am Computer Troia neu. Bewegen Sie sich durch das virtuell rekonstruierte Troia und gehen Sie selber auf Entdeckungsreise durch die Modelle.
   

Preis 9,90 Euro (statt 14,90 Euro)
ISBN 3-8062-1573-1
 
Kontakt (Bestellen):
info@mediacultura.de
   
.....................................................................................................................................


Literaturtipps
  • M. Korfmann - D. Mannsperger, Troia. Ein historischer Führer und Rundgang (Stuttgart 1998)
  • Ausstellungskatalog "Troia. Traum und Wirklichkeit" (Stuttgart 2001)
  • D. Hertel, Troia. Mythos - Geschichte - Archäologie (München 2001)
  • J. Latacz, Troia und Homer. Die Lösung eines uralten Rätsels (München/Berlin 2001)
  • M. Siebler, Troia. Mythos und Wirklichkeit (Ditzingen 2001)
  • Ch. Ulf (Hrsg.), Der neue Streit um Troja. Eine Bilanz (München 2003)
  • B. Brandau - H. Schickert - P. Jablonka, Troia. Wie es wirklich aussah (Piper Verlag 2004)
  • M.O. Korfmann (Hrsg.), Troia. Archäologie eines Siedlungshügels und seiner Landschaft (2006)
  • R. Schrott, Homers Heimat. Der Kampf um Troia und seine Hintergründe (2008): Der Autor, österreichischer Schriftsteller, Sprachwissenschaftler und Neuübersetzer der Ilias, glaubt mit komparatistischen Methoden Indizien für die Herkunft Homers gefunden zu haben. Danach lebte der griechische Dichter Homer, der als Verfasser der Ilias und Odyssee gilt, in Kilikien (heute Südtürkei) und arbeitete am Hof eines assyrischen Regenten. Der trojanische Krieg fand nicht an den Dardanellen statt, dort also, wo Heinrich Schliemann das historische Troia lokalisierte, sondern im kilikischen Karatepe.
    Ob "Homers Geheimnis gelüftet" ist, wie die FAZ bereits titelte, darf zwar angezweifelt werden. Doch die Diskussion ist neu eröffnet.
  • Besprechung R. Schrott, Homers Heimat. Der Kampf um Troia und seine Hintergründe (2008) von Stefan Rebenich in der Neue Zürcher Zeitung, 15. März 2008 ("Ein ehrgeiziges Migrantenkind. Leider kastriert"). Der Rezensent äußert berechtigte Zweifel über die wissenschaftliche Haltbarkeit vieler Thesen von Schrott, hebt aber positiv hervor, dass der große Einfluss orientalischer Epen und Texte aus dem assyrischen, hethitisch-hurritischen oder auch kanaanitischen Raum auf das Werk Homers, der in den letzten Jahrzehnten immer deutlicher von Spezialisten unterschiedlichster Disziplinen herausgearbeitet wurde und im Gegensatz zum Eurozentrismus des 19. Jahrhunderts steht, einem breiteren Publikum vermittelt wird.
  • J. Latacz - T. Greub - P. Blome - A. Wieczorek (Hrsg.), Homer. Der Mythos von Troia in Dichtung und Kunst (München 2008) Katalog der Homer-Ausstellung in Basel und Mannheim 2008
  • Kolb, Tatort Troia. Geschichte, Mythen, Politik (Paderborn 2010)


Zurück zum Seitenanfang
 Zeit der Helden-DVD
Zeit der Helden-CD
Ägypten-CD
Ägypten-CD
Steinzeit-DVD
Neolithikum-DVD
 Römer-CD
Römer-CD
 Vandalen-DVD
Vandalen-DVD

Bestellen Sie hier
 
 
Letzte Änderung: 02.01.2013   © MediaCultura 2000-2017